Werte und Ziele

Anbei der erste Entwurf eines gesellschaftlichen Regelwerkes für das Zusammenwirken in der Gruppe:

1. Ziel der IG AFU Krems - Langenlois ist die Förderung des Amateurfunks durch Information und Motivation.

2. Die IG AFU Krems - Langenlois setzt sich aus einer, auf geistiger Ebene verbundenen und von ethischen Werten getragenen, Gruppe von Einzelindividuen zusammen.

3. Die IG AFU Krems - Langenlois ist weder ein Verein, noch Rechtsperson anderer Art.

4. Mitmachen ist freiwillig, unverbindlich und kostenlos.

5. Es gilt das Gleichbehandlungs- und Gleichheitsprinzip.

6. Es gibt keine hierarchischen Strukturen und keine Führungsebene.

7. Koordination und Organisation erfolgt im Rahmen freiwilliger Mitarbeit.

8. Gegenseitiger Respekt und HAM SPIRIT sind oberste Prämisse bei allen Aktivitäten und Vorgängen.

9. Abstimmungen erfolgen demokratisch.

10. Beschlüsse und deren Umsetzung bedürfen einer 2/3-Mehrheit und können mit einer 2/3-Mehrheit wieder aufgehoben werden.

11. Nur Anwesende stimmen ab, Vertretungsstimmen sind nicht zulässig.

12. Gemeinsame Projekte und Vorhaben werden mit freiwilligen Spenden finanziert und mit freiwilliger Mitarbeit umgesetzt.

13. Jeder trägt soviel bei, wie er beitragen kann und möchte.

14. Es besteht kein Anspruch auf QSL-Karten Vermittlung.

15. Es besteht kein Anspruch auf finanzielle Abgeltung von geleisteten Diensten oder Sachspenden - auch nicht bei Austritt aus der Gruppe.

16. Wer sich vehement und vorsätzlich nicht an die Regeln hält, ist angehalten die Gruppe freiwillig zu verlassen.

Was wir definitiv nicht brauchen, sind Vereinsmeier mit Machtanspruch und Personen, welche die Gruppe als Geschäftsmodell betrachten!
Vereinsmeier